Ingenieurbüro André E. Schwarz

... für technische Gebäudeausrüstung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Referenzen Neubau Stützpunkt Strassenmeisterei - Neueck Furtwangen

Neubau Stützpunkt Strassenmeisterei - Neueck Furtwangen

Neubau Stützpunkt Strassenmeisterei - Neueck Furtwangen

Das Landratsamt Villingen-Schwenningen legte bei diesem Projekt hohen Wert auf optimale Energieversorgung bei geringen Investitions- und Betriebskosten. Aus diesem Grund wurde das Gebäude mit einer zentralen Pelletsheizanlage mit Pufferspeicher und Pellets-Erdtank ausgerüstet. Die Wärmeverteilung wurde so ausgelegt, daß die Pufferspeicheranlage optimal genutzt werden kann.

Da die zu Verfügung stehende elektrische Anschlussleistung am Grundstück nicht den Erfordernissen der Strassenmeisterei entsprach, musste ein neuer Hausanschluss von der ca. 2 km entfernten Trafostation herangeführt werden. Die Elektroinstallationen wurden trotz den kostensparenden Vorgaben so eingerichtet, daß der Arbeitsbetrieb ungestört und optimiert erfolgen kann. Durch die Vernetzung mit dem Landratsamt in Villingen-Schwenningen, besteht für den Stützpunktleiter die Möglichkeit sowohl in

Furtwangen, als auch in Villingen-Schwenningen seine Arbeit auszuführen.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten musste für die Abwasserentsorgung eine Abwasserpumpstation mit ca. 800 m langer Entsorgungsleitung installiert werden. Die Entsorgungsleitung musste im Bohr-Spülverfahren in das Erdreich eingebracht werden, da zum einen eine Bundestrasse gekreuzt werden musste und zum anderen auf den gequerten Grundstücken nicht in offener Schachtbauweise gearbeitet werden durfte.

In diesem Projekt konnte gezeigt werden, daß auch bei engem Kostenrahmen ein Energiekonzept realisiert werden kann, daß den heutigen ökologischen und gesellschaftlichen Ansprüchen gerecht wird.