Ingenieurbüro André E. Schwarz

... für technische Gebäudeausrüstung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Referenzen DENA Sanierungsprojekt - Ludwig-Finckh-Weg 26-28 - VS-Schwenningen

DENA Sanierungsprojekt - Ludwig-Finckh-Weg 26-28 - VS-Schwenningen

Ludwig-Finckh-Weg 26-18 - VS-Schwenningen

16 Mietwohnungen DENA Sanierungsprojekt

Um die zukünftige Vermietung sicherstellen zu können, wurde gemeinsam mit der DENA ein Sanierungskonzept entwickelt, welches alle baulichen und energetischen Gesichtspunkte berücksichtigt. Das Ziel war es ein bestehendes Mehrfamilienhaus mit 18 Wohneinheiten so zu sanieren, daß der Wärmeenergiebedarf maximal 40 kWh/m²Jahr beträgt.

Das Gebäude wurde optimal gedämmt und die optimale Ausführungsqualität durch Blower-Door-Tests geprüft. Alle Wohnungen wurden mit einer kontrollierten Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Zur Sicherstellung der Raumtemperatur in den Wohnungen wurde eine Fußbodenheizung mit Einzelraumregelung eingesetzt.

Für die Wärmeerzeugung wurden drei Wärmequellen eingesetzt. In der Hauptsache soll ein Blockheizkraftwerk (BHKW) den Grundwärmebedarf decken. Durch dieses wird gleichzeitig Strom produziert, der für den Betrieb der kontrollierten Be- und Entlüftungsanlagen und den Allgemeinstromverbrauch genutzt werden kann. Als zweite Wärmequelle wurde eine thermische Solaranlage installiert, die zur Warmwasserbereitung und zum anderen als Heizungsunterstützung eingesetzt wird. Sollte die Wärme aus den ersten beiden Wärmequellen nicht ausreichen, wird von der übergeordneten Regelung ein Gasbrennwertheizgerät als Spitzenlasterzeuger automatisch hinzugeschalten.

Um die Energieeffizienz weiter zu erhöhen, wurden Anschlüsse für die Versorgung umliegender Wohngebäude vorgesehen. Damit kann in weiteren Bauabschnitten die wirtschaftliche und ökologische Wärmeversorgung auf weitere Objekte ausgedehnt werden.

Das vorgegebene Ziel die “zweite Miete” in den Energiekosten deutlich zu reduzieren und zu optimieren ist in diesem Projekt, dem neusten Stand der Technik entsprechend, realisiert worden.